Kategorie: Konsole

VirtualBox VDI auf physikalisches Laufwerk übertragen.

Hier möchte ich kurz erklären wie man eine in VirtualBox erstelle VDI (Virtuelle Festplatte) auf ein physikalisches Laufwerk überträgt.

Ausgangssituation

Ich möchte ein Vorlage-Betriebssystem erstellen (In einer VM) welches ich auf beliebig viele Rechner übertragen kann. In diesem Beispiel habe ich Debian 8 verwendet.
Linux Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Phase 1 – Vorlage erstellen

  1. In VirtualBox einen Betriebssystem Prototypen mit der gewünschten Konfiguration / Software erstellen.
  2. Sicherstellen das keine VirtualBox Addons mehr installiert sind. Wenn doch „Gasterweiterung einlegen“ und folgendes ausführen:
    sudo sh /media/VBOXADDITIONS_4.1.10_76795/VBoxLinuxAdditions.run uninstall
  3. Die virtuelle Maschine ordnungsgemäß herunterfahren.
  4. Die VDI Datei in eine ISO Datei konvertieren. Das geht mithilfe der VBoxManage. Dieses Programm liegt im Installationsverzeichnis von VirtualBox.
    Der Befehl für die Konvertierung lautet:

    VBoxManage clonehd file.vdi vorlage.iso --format RAW

Phase 2 – Installation

Nun wollen wir die erstellte Vorlage (Iso-Datei) auf den Rechner übertragen.

  1. Dafür benötigen wir Clonezilla. Dieses als Live CD/DVD oder USB-Stick erstellen.
  2. Die ISO Datei auf ein Medium übertragen welches am Zielrechner ausgelesen werden kann z.B. der Clonezilla Stick, wenn noch Platz ist, ein separater USB-Stick oder eine CD/DVD.
  3. Clonezilla live am Zielrechner starten und auf die Clonezilla Konsole / Terminal öffnen.
  4. Wenn die ISO Datei auf einem separatem USB-Stick ist muss dieser gemountet werden(mehr Infos):
    sudo mkdir /media/usb #Ordner erstellen in dem der USB-Stick gemountet wird
    lsblk #Hier werden alle angeschlossesen Laufwerke aufgelistet, den ISO USB-Stick raussuchen z.B. sdb1
    mount -t ntfs /dev/sdb1 /media/usb #USB-Stick nach /media/usb mounten
    
  5. Nun kann die ISO Datei auf die Festplatte des Rechners übertragen werden, mithilfe von dd:
    dd if=/media/usb/vorlage.iso of=/dev/sda  #sda ist die Festplatte auf die das ISO übertragen werden soll, ggf. anpassen, siehe lsblk
    
  6. Nicht erschrecken, dd gibt kein Feedback über den Arbeitsfortschritt. Wenn das Übertragen fertig ist, kommt eine Nachricht.
  7. Neustarten und von der Festplatte des Rechners booten.
  8. Treiber ggf. anpassen.

VirtualBox – Änderung der Auflösung erlauben

Hallo Leute,
hier möchte ich kurz beschreiben wie man in VirutalBox die Auflösung beliebig anpassen kann.

Zuerst alle VMs sowie die VirtualBox Manager schließen.

Dannach in das Installationsverzeichnis von VirtualBox gehen. (Normalerweise: „C:\Program Files\Oracle\VirtualBox“)

Dort drückt ihr jetzt mit gedrückter Shift-Taste auf die rechte Maustaste, in einem freien Bereich.

 

Dann öffnet sich ein Kontextmenü, in dem ihr dann auf „Eingabeaufforderung hier öffnen“ klickt.

Anschließend öffnet sich eine CMD-Fenster in diesem ihr folgenden Befehl eingebt:

VBoxManage.exe setextradata global GUI/MaxGuestResolution any

Das war er auch schon jetzt solltet ihr in den VMs beliebige Auflösungen auswähen können.

Online SSH Client – SSH auch unterwegs!

Hallo Community,
wer das Bedürfnis hat auf jedem internetfähigen Browser SSH zu verwenden, dem kann ich die Webseite sshd.org empfehlen.
Diese bietet nach einem Klick auf „CHECK IT OUT“ einen fast vollwertigen Online SSH Client.

2013-08-21 11_15_48-Quick Connect Server - Web SSH - SSHD.org

Er ist wie eine gewohnte SSH Konsole zu handhaben.
Nachteile die ich ausfindig machen konnte:

  • Die Eingabe von Command hängt schon ziemlich
  • In Chrome (andere nicht getestet) kann ich keine STRG Taste verwenden.

Nach einer kostenlosen Registrierung können auch Server gespeichert werden.
Somit kann man schnell und einfach online Verbindungen verwalten.

Außerdem wird eine 265-bit SSL Verschlüsselung verwenden.
Eine Nutzung von mobilen Geräten funktioniert ohne Probleme.

Einen Blick ist es auf alle Fälle wert.